Eva aus der Schweden vergleicht Taubblindenassistenz zwischen Deutschland und Schweden

Übersetzung aus der Gebärdensprache ins Deutsche

Hallo, ich bin Eva und habe das Usher – Syndrom. Ich bin in Schweden geboren. In Schweden gibt es ausreichende Taubblindassistenz, d.h. Taublinde in Schweden leben gut und bekommt für ihren Alltag immer schnell einen Taubblindenassistenten.
Die Kosten dafür werden vom Staat übernommen. Ich brauche nicht selbst zu bezahlen. Das ist gut! Ich habe einen deutschen Mann kennengelernt und bin dann nach Deutschland umgezogen. Jetzt habe ich zwei Kinder.
Uiii, hier Deutschland ist es sehr schwierig. Ich stoße hier auf viele Barrieren. Taubblindenassistenten muss ich immer selber suchen. Nein, es muss doch nicht sein- denn wo soll ich für mein privates Leben Zeit haben?
Für einen Termin, z.B. am 25. Oktober habe ich über einer Taubblindvermittlung Assistenten bestellt. Bis jetzt habe ich aber noch keine Zusage von einem Taubblindenassistenten erhalten. Nichts! Für mich ist das nicht normal!
Ich habe versucht, per E- Mail andere Assistenten zu finden, doch dort habe ich auch nicht Erfolg.In Schweden sind die Taubblinden sehr gut versorgt und in Deutschland ist es bis jetzt nicht der Fall. Deshalb: Bitte um Unterstützung zur Demo!

Kommen Sie am 04. Oktober 2013 nach Berlin. Kommen Sie!!! Tschüß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.