Ziele

Vor 10 Jahren  hat das Europäische Parlament die Mitgliedsstaaten aufgefordert, die Rechte taubblinder Menschen anzuerkennen und Ihnen Geltung zu verschaffen. 2009 hat die Bundesregierung die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen unterzeichnet. Immer noch warten taubblinde Menschen auf Verbesserungen, die Situation in Deutschland verstößt gegen geltendes Recht.

Wir wollen unsere Rechte durchsetzen!

Das wichtigste Recht ist das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben und Teilhabe an der Gesellschaft. Hierfür brauchen wir qualifizierte Assistenz.

Taubblindenassistenz als Nachteilsausgleich, das ist unsere Forderung!

Es gibt nur wenige ausgebildete Assistenten, Ausbildung und Berufsbild fehlen und ohne qualifizierte Assistenz können wir nicht teilhaben und selbstbestimmt leben. Viele taubblinde Menschen leben völlig isoliert und haben keinen Zugang zu Informationen. Taubblinde Menschen sind eine kleine Minderheit (bis zu 6.000 Menschen in Deutschland) und haben keine Lobby.

Demonstriert mit uns und unterstützt uns!

Eure Taubblindenarbeitsgemeinschaft

Mehr Informationen zur Politischen Situation findet Ihr unter Stiftung taubblind leben und BAT e.V.